Menü

hks | architekten GmbH

Sie sind hier

Projekte » Interdisziplinäres Lehr- und Lernzentrum Medizin (i²L²med)

Interdisziplinäres Lehr- und Lernzentrum Medizin (i²L²med)

|

Interdisziplinäres Lehr- und Lernzentrum Medizin (i²L²med)

3. Preis | Wettbewerb | Universitätsklinikum Düsseldorf | DE

Um den vielfältigen Nutzungsanforderungen gerecht zu werden, entspricht das i²L²med des UKD keiner gängigen Gebäudetypologie. Die großflächigen Nutzungen – Präparationssaal, OP, Seminarräume und Hörsäle – sind als zweigeschossige Kuben in eine viergeschossige Struktur eingesetzt. Die dazwischen liegenden Geschossebenen werden durch Lufträume verbunden. Eingestanzte Innenhöfe dienen der zusätzlichen Belichtung. Der Erschließungsraum mit Flächen zum individuellen Lernen, Ausruhen, sowie für Versammlungen und Ausstellungen teilt das Gebäude in zwei Zonen: die des theoretischen und die des praktischen Lernens. Es entsteht eine offene Raumwelt mit flexibel abtrennbaren Bereichen.

  • hks | architekten, 3. Preis, Wettbewerb, Interdisziplinäres Lehr- und Lerngebäude Medizin (i²L²med), Universität Düsseldorf, Außenperspektive
  • hks | architekten, 3. Preis, Wettbewerb, Interdisziplinäres Lehr- und Lerngebäude Medizin (i²L²med), Universität Düsseldorf, Innenperspektive
  • hks | architekten, 3. Preis, Wettbewerb, Interdisziplinäres Lehr- und Lerngebäude Medizin (i²L²med), Universität Düsseldorf, Lageplan
  • hks | architekten, 3. Preis, Wettbewerb, Interdisziplinäres Lehr- und Lerngebäude Medizin (i²L²med), Universität Düsseldorf, EG
  • hks | architekten, 3. Preis, Wettbewerb, Interdisziplinäres Lehr- und Lerngebäude Medizin (i²L²med), Universität Düsseldorf, 1. OG
  • hks | architekten, 3. Preis, Wettbewerb, Interdisziplinäres Lehr- und Lerngebäude Medizin (i²L²med), Universität Düsseldorf, 2. OG
  • hks | architekten, 3. Preis, Wettbewerb, Interdisziplinäres Lehr- und Lerngebäude Medizin (i²L²med), Universität Düsseldorf, 3. OG
  • hks | architekten, 3. Preis, Wettbewerb, Interdisziplinäres Lehr- und Lerngebäude Medizin (i²L²med), Universität Düsseldorf, UG
nächstes Projekt
»