Menü

hks | architekten GmbH

Sie sind hier

Startseite » Bildung

Campus Geisenheim University_ Hörsaalgebäude

|

Campus Geisenheim University_ Hörsaalgebäude

3. Preis Realisierungswettbewerb | Geisenheim | DE

hks | architekten konnten sich mit ihrem Entwurf für das Hörsaalgebäude beim Wettbewerb Campus Geisenheim auf dem 3. Platz qualifizieren: Das neue Hörsaalgebäude ist der zentrale Baustein und der wichtigste Bestandteil des Campus. Als Auftakt und Erschließung bilden Baukörper und Zugangsplatz die neue Visitenkarte und den Abschluss der Campuswiese.

  • hks | architekten, Wettbewerb, 3. Preis, Campus Geisenheim, Hörsaalgebäude
nächstes Projekt
»

Campus Geisenheim University_ Neubau Logistik

|

Campus Geisenheim University_ Neubau Logistik

3. Preis Realisierungswettbewerb | Geisenheim | DE

hks | architekten konnten sich mit ihrem Entwurf für den Neubau Logistik beim Wettbewerb Campus Geisenheim auf dem 3. Platz qualifizieren: Der Neubau des Seminar- und Bürogebäudes für den Studiengang Logistik steht im räumlichen Zusammenhang mit dem Hörsaalgebäude. Beide Bauten bilden den Auftakt zum Campus und zur Campuswiese. Der Neubau Logistik nimmt die rechteckige Grundform der anderen Bausteine der Campusbebauung auf. Die Erschließung des Gebäudes erfolgt von Seiten der Campuswiese.

  • hks | architekten, Wettbewerb, 3. Preis, Campus Geisenheim, Neubau Logistik
nächstes Projekt
»

Campus Geisenheim University_ Getränketechnologische Zentrum

|

Campus Geisenheim University_ Getränketechnologische Zentrum

2. Preis Realisierungswettbewerb | Geisenheim | DE

hks | architekten konnten sich mit ihrem Entwurf für das Getränketechnologische Zentrum GTZ beim Wettbewerb Campus Geisenheim auf dem 2. Platz qualifizieren: Das GTZ ist eines der größeren Gebäude auf dem Campus und liegt in prominenter Lage am Campusplatz. Der Entwurf gliedert sich in zwei Gebäudeteile, die in einem Volumen untergebracht sind. Im Norden ist ein ein Hallengebäude mit 5,50 m lichter Höhe für Technikum und Werkstätten vorgesehen, im Süden ein zweigeschossiges Büro- und Institutsgebäude. Beide Teile werden durch eine Fuge verbunden.

  • hks | architekten, Wettbewerb, 2. Preis, Campus Geisenheim, Getränketechnologisches Zentrum, GTZ
nächstes Projekt
»

Poppelsdorfer Schloss

|

Poppelsdorfer Schloss

Bonn | DE

Mit dem Bau des Gebäudes – Schloss Clemensruh – wurde im Jahr 1717 begonnen, vollendet wurde er im Jahr 1753. Seit 1818 gehört das Gebäude der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn, die die kastellartige Vierflügelanlage mit Innenhof als Institutsgebäude nutzt. Nach seiner weitgehenden Zerstörung Ende des 2. Weltkrieges, wurde es 1955 wiederaufgebaut und nach vierjähriger Bauzeit fertiggestellt. Heute beherbergt es das Institut für Mineralogie-Petrologie, das Mineralogische Museum und das Institut für Zoologie.

  • hks | architekten_ Poppelsdorfer Schloss Universität Bonn_ Sanierung
  • hks | architekten_ Poppelsdorfer Schloss Universität Bonn_ Sanierung
  • hks | architekten_ Poppelsdorfer Schloss Universität Bonn_ Sanierung
  • hks | architekten_ Poppelsdorfer Schloss Universität Bonn_ Sanierung
  • hks | architekten_ Poppelsdorfer Schloss Universität Bonn_ Sanierung
nächstes Projekt
»

KGS Holzlar

|

KGS Holzlar

Holzlar | Bonn | DE

Im Auftrag des städtischen Gebäudemanagements Bonn wurde die Katholische Grundschule Holzlar durch einen Neubau ersetzt. Der Neubau beinhaltet sowohl Räume für die Kurzbetreuung als auch für die Gruppenbetreuung. Zudem wurde eine Mensa mit 88 Plätzen, Aufwärmküche und Essensausgabe realisiert. Das Gebäude wurde in Passivhausbauweise erbaut.

  • hks | architekten, KGS Holzlar, Außenansicht
  • hks | architekten, KGS Holzlar, Außenansicht
  • hks | architekten, KGS Holzlar, Foyer
  • hks | architekten, KGS Holzlar, Erschließungsflur
  • hks | architekten, KGS Holzlar, Treppenhaus
  • hks | architekten, KGS Holzlar, Zugang Gruppenräume
  • hks | architekten, KGS Holzlar, Gruppenraum
  • hks | architekten, KGS Holzlar, Gruppenraum
nächstes Projekt
»

Industrie- und Handelskammer

|

Industrie- und Handelskammer

Wettbewerb 1. Preis | Realisierung | Erfurt | DE

In das mit hoher handwerklicher Qualität und Präzision ausgeführte, denkmalgeschützte Gebäude der ehemaligen Hautklinik ließen sich die neuen Büronutzungen ohne wesentliche Eingriffe in die Struktur des Altbaus einfügen. Für neue Nutzungen in großmaßstäblichen Räumen wie das Schulungszentrum und die Cafeteria, die nicht verträglich in den Bestand integriert werden konnten, entstanden zwei Erweiterungsbauten, die das vorhandene 'Z' des Altbaus zu einem 'H' komplettieren und den Standort städtebaulich arrondieren.

  • hks | architekten, Industrie- und Handelskammer, Erfurt
  • hks | architekten, Industrie- und Handelskammer, Erfurt
  • hks | architekten, Industrie- und Handelskammer, Erfurt
  • hks | architekten, Industrie- und Handelskammer, Erfurt
  • hks | architekten, Industrie- und Handelskammer, Erfurt
  • hks | architekten, Industrie- und Handelskammer, Erfurt
  • hks | architekten, Industrie- und Handelskammer, Erfurt
nächstes Projekt
»

Fischereimuseum Bergheim

|

Fischereimuseum Bergheim

Wettbewerb 1. Preis | Realisierung | Troisdorf | DE

hks | architekten erzielen den 1. Preis im Wettbewerb: Im Rahmen der Regionale 2010 entstand das Fischereimuseum Bergheim als naturkundliches Museum und Besucherzentrum in der Siegaue, nahe der Mündung in den Rhein. Das Fischereimuseum Bergheim stellt sich weithin erkennbar über das turmartige Erweiterungsgebäude mit Blick über den Diesch und die Siegaue dar. Der wie bei wie bei skandinavischen Fischerhütten in Holzbauweise errichtete Turm steht unabhängig, nur über eine Glasfuge verbunden, neben dem Bestandsgebäude.

  • hks | architekten, Fischereimuseum Bergheim
  • hks | architekten, Fischereimuseum Bergheim
  • hks | architekten, Fischereimuseum Bergheim
  • hks | architekten, Fischereimuseum Bergheim
  • hks | architekten, Fischereimuseum Bergheim
  • hks | architekten, Fischereimuseum Bergheim
  • hks | architekten, Fischereimuseum Bergheim
  • hks | architekten, Fischereimuseum Bergheim
  • hks | architekten, Fischereimuseum Bergheim
nächstes Projekt
»

Thüringer Kompetenzzentrum

|

Thüringer Kompetenzzentrum

Hochtechnologie und Solarwirtschaft | Erfurt | DE

Die Einrichtung dient der beruflichen Ausbildung, Fortbildung und Umschulung. Die Technologiefelder und Trainingsinseln für die Praxis werden in einem zweigeschossigen Teil als Anwendungszentrum untergebracht. Das dreigeschossige Schulungszentrum mit den Theorieräumen, Verwaltung, Cafeteria und dem Konferenzbereich definiert den Eingang und den oberen Gebäudeabschluss. Ziel des Entwurfes war es dem Technologiezentrum eine der Nutzung angemessene innere und äußere Gestalt zu verleihen, die über das rein funktionale Erscheinungsbild eines gewerblich genutzten Gebäudes hinausgeht.

  • hks | architekten, Thüringer Kompetenzzentrum, Hochtechnologie und Solarwirtschaft
  • hks | architekten, Thüringer Kompetenzzentrum, Hochtechnologie und Solarwirtschaft
  • hks | architekten, Thüringer Kompetenzzentrum, Hochtechnologie und Solarwirtschaft
  • hks | architekten, Thüringer Kompetenzzentrum, Hochtechnologie und Solarwirtschaft
  • hks | architekten, Thüringer Kompetenzzentrum, Hochtechnologie und Solarwirtschaft
nächstes Projekt
»

Are Gmynasium

|

Are Gmynasium

Passivhausschule | Bad Neuenahr-Ahrweiler | DE

Das Are Gymnasium in Bad Neuenahr wurde im Rahmen der Umstrukturierung zur Ganztagsschule bei laufendem Betrieb saniert und erweitert. Der Neubau schließt mit einem 2-geschossigen Verbindungsgang an den bestehenden Erweiterungsbau an. Am Ende dieser Achse befindet sich eine Mensa mit Regenerierküche, die zur Versorgung von 1200 Schülern ausgelegt ist. Der Neubau fasst 18 Unterrichts-, Lehrerarbeits- und Lehrmittelräume sowie eine Cafeteria. Das Are Gymnasium wurde als 1. Passivhausschule in Rheinland-Pfalz zertifiziert.

  • hks | architekten, Are Gmynasium, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Passivhausschule
  • hks | architekten, Are Gmynasium, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Passivhausschule
  • hks | architekten, Are Gmynasium, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Passivhausschule
  • hks | architekten, Are Gmynasium, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Passivhausschule
  • hks | architekten, Are Gmynasium, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Passivhausschule
  • hks | architekten, Are Gmynasium, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Passivhausschule
  • hks | architekten, Are Gmynasium, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Passivhausschule
  • hks | architekten, Are Gmynasium, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Passivhausschule
  • hks | architekten, Are Gmynasium, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Passivhausschule
  • hks | architekten, Are Gmynasium, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Passivhausschule
nächstes Projekt
»

Johannes-Rau-Zentrum

|

Johannes-Rau-Zentrum

Wettbewerb 1. Preis | Realisierung | Wuppertal | DE

Die insgesamt rund 14.000 Bände umfassende Bibliothek von Johannes Rau wird in einem Ensemble aus Neubau, Fachbibliothek und Gästehaus der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und dient zudem als Forum für die Begegnung von Wissenschaft und Bürgern. Die räumliche Qualität, die Proportionen und die ausgesuchte Materialität erzeugen einen der Bedeutung des Namensgebers angemessenen, repräsentativen Rahmen für Veranstaltungen in Form von Symposien am Runden Tisch oder Lesungen. Durch den geschaffenen Vorplatz erhält das Johannes-Rau-Zentrum seinen offenen und einladenden Charakter.

  • hks | architekten, 1. Preis, Wettbewerb, Johannes-Rau-Bibliothek, Wuppertal
  • hks | architekten, 1. Preis, Wettbewerb, Johannes-Rau-Bibliothek, Wuppertal
  • hks | architekten, 1. Preis, Wettbewerb, Johannes-Rau-Bibliothek, Wuppertal
nächstes Projekt
»

Seiten

http://deutsche-edpharm.com http://apothekebillig.com