Menü

hks | Architekten GmbH

Sie sind hier

Aktuelles » hks I architekten vor der Villa Tugendhat
hksI architekten vor Villa Tugendhat, Exkursion

2. Oktober 2015

hks | architekten vor der Villa Tugendhat

Ein besonderes Erlebnis unserer dreitägigen Büro-Exkursion war der Besuch der Villa Tugendhat im tschechischen Brünn (Brno).

Als der bedeutendste Bau Ludwig Mies van der Rohes auf europäischem Boden Ende der 20er Jahre für das Unternehmer-Ehepaar Fritz und Grete Tugendhat gebaut wurde, war die mährische Metropole bereits ein Zentrum der architektonischen Avantgarde. Hier wirkten Architekten wie Bohuslav Fuchs und Ernst Wiesner und errichteten für den sozialen Wohnungsbau zahlreiche Siedlungen und Wohnhäuser.

Im Brünner Zentrum besichtigten wir einige öffentliche Bauten wie das Hotel Avion, das Café ERA, das Geschäftshaus Omega und das Brünner Messegelände.

Die 'Schuhstadt' Zlín des tschechischen Schuhfabrikanten Tomáš Bat‘a war unsere nächste Station. Der kometenhafte Aufstieg der Firma legte den Grundstein für eine umfassende Stadtentwicklung mit funktionalistischer Architektur und beeinflusste diese nachhaltig. Baťa beauftragte die modernsten Architekten aus Zlín eine „City of functionalism“ zu kreieren, in der Arbeit und Freizeit, Fabrik und Stadt, Ort und Unternehmen in sich vereint werden sollten. Die Firmenzentrale lag im sogenannten Baťa-Hochhaus, welches seinerzeit das zweithöchste Gebäude Europas war. Im heute noch funktionierenden Fahrstuhl des Gebäudes war das Büro des damaligen Firmenchefs untergebracht. So konnte er in jeder Etage halten und vom Schreibtisch aus die Arbeiten überblicken.

Die Exkursion führte uns über Prag, wo wir uns insbesondere Beispiele modernen Wohnungsbaus und aktuelle Bildungsbauten anschauten.

Weiterempfehlen

http://deutsche-edpharm.com http://apothekebillig.com